Kichererbsen – eine fröhliche Hülsenfrucht

Kichererbsen – eine fröhliche Hülsenfrucht

Gestatten: Denise, mit großer Begeisterung für gesunde, leckere aber auch ausgewogene Ernährung. Mit fundiertem Wissen aus meinem Biologiestudium und der Ausbildung zur Ernährungsberaterin möchte ich euch zeigen, welche Auswirkungen die Nahrung auf den Körper hat.

Kommentare

  
  1. catracha82@googlemail.com'Karina Fromme Valladares sagt:

    Ich habe im Internet gelesen, dass man Kichererbsen als Sojaalternative verwenden kann. Mich interessiert, ob ich genauso auf der Kichererbse eine „Milch“alternative sowie Sojamilch herstellen kann, habe aber bei den antinutritiven Stoffen bedenken. Meine Idee ist die rohe Milch der Kichererbse zur einer Tofualternative zu verarbeiten.

    • Liebe Karina,
      da die Sojabohne ebenso zu den Hülsenfrüchten gehört wie die Kichererbse, verhält es sich mit den antinutritiven Stoffen hierbei ähnlich. Da würde ich mir also nicht allzu viele Gedanken machen. Außerdem wird doch vorher ziemlich lange eingeweicht, oder nicht?
      Wenn du dir dennoch unsicher bist, würde ich vorschlagen die Kichererbsen ankeimen zu lassen und daraus dann die Milch zu machen. Beim Keimen werden sehr viele antinutritive Stoffe eliminiert bzw. umgebaut.
      Liebe Grüße,
      Denise

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags und Attribute dürfen verwendet werden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

© 2017 - nutripassion.de